Quick…- was?


Ich durfte über die Festtage wieder einmal fremde Infrastruktur benutzen und habe gemerkt, dass das versprochene „Röhli“ aus der Werbung nicht so gross ist wie im Vertrag festgelegt. Es geht um die Internetgeschwindigkeit.

Beim Herunterladen einer 5 MB-Datei musste ich eine gefühlte Viertelstunde warten. Dies machte mich skeptisch, da ja das „Röhrli“ so gross sein sollte und die Wartezeit relativ klein. Daraufhin machte ich zwei Speedmessungen.

Es gibt mindestens zwei mögliche Lösungen, um zu sehen, wieso das Internet so langsam ist. Lösung 1: Schaue dir den Vertrag deines Providers (Telefonanbieter) an. Falls du dort die Geschwindigkeiten aus dem Speedtest findest, hast du ein zu langsames Abo. Lösung 2: Es sind so viele Geräte an einem Modem/Router angeschlossen, dass das Gerät nicht mehr zur Verfügung stellt.
Bei mir war es so, dass Lösung 2 unmöglich war, da nur 2 Geräte Internet hatten und somit schaute ich mal in den Vertrag und wurde überrascht, dass die Geschwindigkeit im Vertrag 10 mal höher sein sollte. Mit diesen Fakten wandte ich mich an den Kundendienst. Dieser empfahl das 4 Jahre alte Modem zu ersetzen.

Nach einem Tag war das Modem da und die Initialisierung dauerte über 12 Stunden, bevor ich bemerkt habe, dass im Kundencenter eine andere MAC Adresse zu sehen war, als die auf dem Gerät. Nach der Korrektur der MAC Adresse, dauerte die Initialisierung 2 Minuten und alles lief wie am Schnürchen mit dem im Vertrag festgelegten Geschwindigkeit.