Rebsortenwanderung 2008, Salgesch

Es war wieder einmal so weit. Ähnlich wie Weihnachten folgt die Rebsortenwanderung auch jedes Jahr und ich kann nur sagen, es hat sich auch dieses Jahr wiederum gelohnt die Reise nach Salgesch anzutreten.

Aufgrund des sehr schönen Wetters, machte es sehr viel Spass den „Weinweg“ von Siders nach Salgesch anzutreten. Mit Familie, Kollegen und sehr vielen Touristen, sich ein Gläschen Wein zu genehmigen macht sehr viel Freude und schenkt viel Energie.

Diese Energie werde ich in den nächsten Wochen brauchen, da in ein paar Wochen schon die Modulprüfungen zum Wirtschaftsprüfer beginnen.

Zurück zum Weinweg: Dieses Jahr gab es einige Weinstände weniger, aber dafür wurde stärker diversifiziert. Mit Cholera (Oberwalliser Spezialität) bis hin zum Hirschpfeffer wurde der Gaumen erfreut.

Aber um die Impressionen einer solchen Wanderung zu fassen, müssen Sie mal selber dabei gewesen sein. In diesem Sinne sehen wir uns nächstes Jahr in Salgesch!