Wie jedes Wochenende

Wie jedes Wochenende geht auch dieses zu Ende. Und wie jeder weiss, besteht das Wochenende aus 2 Tagen und die Arbeitswoche aus 5 Tagen (ausser man ist Revisor beim Jahresabschuss). Daher ist er nur logisch, dass es einem so vorkommt, dass das Wochenende so schnell vorbei geht.

Zu einem würdigen Abschluss eines meiner Wochenenden, brauche ich nur einen überfüllten Zug der SBB, ein Kaffee und ein Panetone. Jedoch sind letzte beiden nicht von meiner Lust danach abhängig, sondern vom Personal der Mini-Bar. Jedoch wenn alles klappt, sieht es so aus wie oben im Bild. Dann fehlt nur noch gute Musik. Dieses Wochenendende schliesse ich mit Pink und ihrer Platte Funhouse ab. Wirklich würdig.

Jedoch drehe ich noch einmal an der Zeit und gehe auf den Samstag ein bisschen genauer ein. Den ganzen Tag über tankte ich Energie im Kreise der Familie und stärkte mich am üppig bedeckten Tischlein, welches meine Mama wie so oft mit leckeren Köstlichkeiten bescherte.

Am Abend des besagten Samstages ging ich in den Ausgang. Wow, ich war das erste mal im Crazy Palace in Gamsen. Die Musik war gut, die Zwischenverpflegung mit Popcorn und Nüssen war zwar vorhanden, jedoch überliess ich den Genuss anderen die auch da waren.

Und eines kann ich euch sagen, es gab auch viel zu sehen., Wenn ihr das auch mal miterleben wollt, dann ruft mich doch mal an und dann gehen wir auf Achse… 🙂