Krass

Eieiei, was tu ich mir da an!

Man denkt, dass zwei Module à 4 Stunden pro Tag eigentlich noch gehen. Aber wenn ich nun die Vorbereitung mit einbeziehe, reicht die Zeit um mich in gewisse Themenbereiche einzulesen gar nicht.

Jedoch denke ich, dass ich es schaffen werde!

Immerhin habe ich eine Familie und natürlich meine Freundin die mich auch während dieser Zeit sehr unterstützen. Schon mal ein kleines Dankeschön an sie.

Ach ja, da gibt‘s ja noch was, was ich dir erzählen könnte. Ich bin ab jetzt (sprich rückwirkend auf den 1.1.2008) ein Berner. Jedoch bleibe ich im Herzen ein Walliser und kenne natürlich meine Wurzeln.

In elf Tagen fängt die EM2008 an und ich bin schon ganz gespannt wie Bern und Umgebung während diesen Tagen im Chaos versinkt. Die Stadt Bern und Umgebung sind gut gerüstet auf die einreisenden Fans aus den europäischen Nachbarländern. Da bleibt mir nur ein zu sagen als „NEU“-Berner: „Grüessich“

Genial

So stelle ich mir das Leben als „Neo“-Student vor. Drei Tage Vorlesungen oder Seminare anschliessend drei Tage Zeit um alles zu wiederholen und vorzubereiten.

Jedoch denke ich, dass dies eine sehr hohe Selbstdisziplin braucht. Denn die Verführung nicht zu lernen ist überall und macht ab und zu auch mehr Spass als das lernen.

Gegen einige Pausen beim Lernen sollte man nicht verzichten, denn diese steigern die Motivation und den Lernwillen. Aber ob Basel und ein Glas Rotwein das richtige sind, kommentiere ich mal nicht 🙂