Wanderferien in der Schweiz

Nach einem zweiwöchigen WK als Moderator musste ich wiederum den Kopf frei kriegen und gönnte mir noch eine Woche Ferien.

Wir machten uns auf ins Wallis und besuchten dort Familie. Zum einen meine Eltern und meine Schwester in Salgesch und zum anderen die Schwiegermutter in Zermatt. In Zermatt machten wir uns auf zu einer speziellen Bergwanderung. Der gesamte Wanderweg liegt über 2’800 Meter über Meer.

Start der Wanderung ist bei der Station „Trockener Steg“ und folgt dann dort einem Steinweg, der einem Informationen über das Gestein und Geschichten über die Gegend zu unterschiedlichen Zeiten.

Ich kann diesen Weg allen empfehlen, die eine karge Landschaft (beinahe Mondlandschaft) als Wanderung nicht ausschliessen. Nicht vergessen sollte man auf dieser Höhe Sonnencreme, Wasser und Regenschutz. Denn das Wetter kann sehr kurzfristig umschlagen.

Impressionen zur kargen Bergwanderung in Zermatt findest du hier.