Veränderungen in 2010

Nach längerer Abwesenheit vom Netz, melde ich mich wieder zurück und habe so einiges zu erzählen. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Daher gehe ich mal chronologisch vor.

Als erstes kam das Jahr 2010. Kurz darauf fing bei mir als Revisor die strengste Zeit des Jahres an, denn es müssen wieder einmal die Bücher der Abschlüsse von Firmen geprüft werden. So will es das Gesetz. Darum war ich in den letzten Wochen und Monaten nicht mehr so aktiv in meinem Blog.

Ende Februar war es dann schliesslich so weit. Der Zusammenzug mit meiner Freundin in die neuen Wohnungen (nähe Westside) stand auf dem Programm. Ich kann nur jedem empfehlen, nie zwei Wohnungen an einem Wochenende zu zügeln. Alle beteiligten Personen ging es am Sonntag Abend ziemlich bes**issen. Jedoch waren auch alle froh, dass das Zügelwochenende endlich vorbei war. Hier nochmals ein Riesen DANKESCHÖN an unsere fleissigen Helfer.

Mitte März war dann die strenge Zeit eines Revisors vorbei und man konnte sich den Berichten widmen. Mich hingegen zog es zum Miitär. Ich musste meine obligaten drei Wochen WK verrichten. In dieser Zeit muss ich mal den Fokus ändern und bin nicht als externer Revisor tätig, sondern als interner. Immerhin habe ich ein gutes Gewissen, dass unsere Steuergelder sinnvoll eingesetzt werden.

Nun fing der April auch schon an und meine Freundin und ich überlegen uns, wann wir die fleissigen Helfer bei uns einladen. Ich freue mich schon ganz fest auf die Einweihungsparty.

Die fleissigen Helfer werden informiert 🙂 Keine Panik.