Wieder mal was los?!

Advertisements

Wie jeder Auditor-/Revisor weiss, gibt es im Januar bis im März einiges zu tun. Neben der Wirtschafts-/Finanzkrise, die nebenbei schon 1 Jahr andauert, geht es darum im Bankensektor, wie auch im Industriesektor, den Jahresabschluss zu erstellen.

Wichtig hierbei ist, dass man als Revisor gegen das so genannte Windowdressing vorgeht. Windowdressing bedeutet, dass die Bilanz und Erfolgsrechnung beschönigt werden. Jeder Aktionär oder Inhaber hat das Recht auf Informationen die nahe an der Wirklichkeit sind.

Am 10. Februar 2009 wird die UBS ihre Quartalsabschluss 2008 präsentieren. Einen Tag später wird die CS ihre Zahlen auf den Tisch legen. Ich persönlich weiss natürlich nicht, was diese Tage los sein wird. Jedoch weiss ich, dass an der Börse was gehen wird.

Ich selber als Aktionär hoffe natürlich, dass die Kurse hoch bleiben (oder nicht tiefer fallen) und eine Verstaatlichung ausbleibt. Denn falls zweites eintreffen würde, wäre ich mein investiertes Geld los. Denn bei einem solchen Ereignis geht der Aktionär leer aus.

Abgesehen, dass ich Woche 3 und 4 dieses Jahres über 20 Überstunden machte, bin ich froh, ist der erste Kunde zufrieden gestellt und der andere Kunde wartet erwartungsfreudig auf seinen Abschluss. Somit wird es wieder mal wenig mit schlafen, gesund essen und feiern. Aber das stört mich persönlich nicht einmal, denn ich freue mich schon auf die Zeit danach, wo es die diversen Team Events, Kundenanlässe und Ferien gibt.

In diesem Sinne: „Thank God it‘s Friday!“ 🙂

Advertisements